Tanne statt Wanne

„Waldbaden“, ein Bad im Wald nehmen… - also ein Bad in einem romantisch gelegenen Waldsee? – Weit gefehlt! Waldbaden ist viel mehr. Beim Waldbaden nimmst Du bewusst die Natur mit all  deinen Sinnen wahr. Schon der Anblick der grünen Bäume und der reinen Natur hat eine beruhigende Wirkung. Du kannst den modrigen Geruch des Waldes riechen, die raue Rinde der Bäume ertasten und das stete Rascheln der Sträucher hören. Die Sprache der Natur bestärkt dich und beruhigt deinen Geist.  Diese Methode zur Entspannung kommt aus Japan und nennt sich dort „Shinrin-Yoku“, das so viel wie „Baden in der Waldluft“ bedeutet.

 

Die positiven Wirkungen des Waldbadens wurden bereits in zahlreichen Studien untersucht. Diese bestätigen, dass ein mehrtägiger Ausflug in den Wald sich äußerst günstig auf das Immunsystem auswirkt und sogar vor Krebs schützen kann. Nicht nur der Körper, sondern auch die Psyche profitiert von einem Waldausflug. Was in Japan und USA bereits als Therapie anerkannt ist, findet auch in Deutschland zunehmend Beachtung.

 

Wissenschaftlich belegt ist, dass

  • Waldluft ist ein hochwirksamer medizinischer Cocktail ist, der unser Immunsystem stärkt. Die Anzahl der sogenannten Killerzellen in unserem Körper steigert sich schon nach einem Tag im Wald um ein Vielfaches. Sieben Tage lang sind diese natürlichen Abwehrkräfte dann vermehrt zu finden,
  • Waldluft Terpene enthält, die eine pharmakologische Wirkung auf uns Menschen haben. Sie töten Krankheiterreger ab, schützen vor freien Radikalen und stärken unser Immunsystem,
  •  durch die im Wald zu findende Ruhe, alle Beschwerden, die durch Reizüberflutung entstehen, positiv beeinflusst werden. D. h., Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und ähnliche Beschwerden gehen zurück oder verschwinden sogar ganz. Depressionen, innere Unruhe, Schlafstörungen bis hin zu Burnout-Symptomen werden durch ein „Waldbad“ wieder ins Gleichgewicht gebracht.

 

Dabei geht es nicht darum, möglichst große Wanderstrecken zurückzulegen, viel mehr um ein gemütliches schlendern, auch mal innehalten, um Wahrnehmungen zu verstärken und deren Wirkung zu geniessen. Mit einer bewussten und tiefen Atmung durch gezielte Atemübungen sowie Meditationseinheiten leiten wir Dich durch ein hoch effizientes „Badeerlebnis“ im Wald.

 

 

 


Termine

Jeweils am 1. Sonntag im Monat

Uhrzeit: 10:00 Uhr bis ca. 13:30 Uhr

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich

 

Kursgebühr:  15,- € pro Persom

                      Teilnehmerzahl min. 3, max. 8 Personen

 

Teilnahmevoraussetzung:

Je nach Startpunkt solltest Du 3 - 4 km in lockerem Gang, überwiegend auf weichen oder befestigten Waldwegen laufen können.

Wir empfehlen festes Schuhwerk und wetterentsprechende, warme Kleidung- auch im Zwiebelprinzip-, denn wir werden uns nur langsam bewegen, auch stehen bleiben oder uns hinsetzen. Dafür ist eine mitgebrachte Sitzunterlage praktisch und auch ein Getränk und ein kleiner Snack ist empfehlenswert.
Das Waldbaden findet außer bei Gewitter, Starkregen, Sturm oder Eisregen bei jedem Wetter statt!

 

Zur Anmeldung

 


Ort

Waldgebiete im Schwalm-Eder-Kreis (Hessen)

 

Wichtig:

Aufgrund der großen Waldschäden und damit verbundener umfangreicher Forstarbeiten, bei denen Sperrungen einzelner Waldbereiche ausgewiesen werden, kann der genaue Veranstaltungsort erst in der Woche vor dem Termin mitgeteilt werden.